Qualität und Regionalität – Forschung im Lebensmittelbereich

Südtirols Agrarprodukte und Lebensmittel basieren auf Qualität, Regionalität und Gesundheit und sind das Ergebnis einer international anerkannten landwirtschaftlichen Kompetenz. Insbesondere das Versuchszentrum Laimburg mit seinen 40 Jahren Erfahrung, etwa im Bereich der Nachernte- und Obstkonservierungstechnologien, fördert diese Kompetenz. Gemeinsam mit der Freien Universität Bozen erforscht das Zentrum auch biotechnologische Strategien für Fermentationsprozesse und die geografische Herkunft von Agrarprodukten. Die Universität ist spezialisiert auf Extraktionsverfahren mit einer Anlage, die mit überkritischem CO² anstatt mit chemischen Lösungsmitteln arbeitet. Sie verfügt zudem über einen der wenigen national zertifizierten Simulatoren des mikrobiellen Ökosystems des menschlichen Magen-Darm-Trakts. Weitere Schwerpunkte der Forschung im Food-Bereich sind Transformationsprozesse, die Senkung des glykämischen Indexes und die Verbesserung von Ernährungsindizes und funktionellen Eigenschaften sowie Nutrazeutika.