Daran forschen wir im Labor

Food Technology

Wir verbessern die Eigenschaften von Lebensmitteln.

Nährwert, Herstellung, Zutaten: Prozesse und Technologien schaffen innovative Lebensmittel.

Unser Fokus: Wir erforschen Extraktionsprozesse mit innovativen Technologien. Auf der Basis überkritischer Flüssigkeiten gewinnen wir aus Produktionsabfällen Verbindungen mit hohem Nährwert und wandeln diese in Produkte und Nanomaterialien um. Mit Homogenisierungs-, Pasteurisierungs-, Extrusions- und Trocknungstechnologien entwickeln wir neue Inhaltsstoffe und neue Rezepturen. Wert gelegt wird auf Stabilität und Haltbarkeit. 

Mit Kohlendioxid in überkritischem Zustand gelingt Extraktion ohne Lösungsmittel.

Die Forschenden nutzen die Eigenschaften von Kohlendioxid in überkritischem Zustand, um ohne Lösungsmittel natürliche Verbindungen mit hohem Mehrwert zu extrahieren. Diese Technologie wird eingesetzt, um
• ätherische Öle aus Samen und Fruchtschalen zu extrahieren
• bioaktive, nutrazeutische und antioxidative Substanzen aus Industrieabfällen zu gewinnen
• Pestizide, verunreinigende Stoffe und unerwünschte Substanzen (Koffein, Cholesterin) aus Lebensmitteln zu entfernen.

Unsere Pilotstudien beweisen: Gefriertrocknung und Pulverform können Zutaten verbessern. 

Ein weiterer Schwerpunkt im Labor sind die Pilotstudien zur Optimierung der Herstellung von Zutaten. Mit der Gefriertrocknung kann Produkten das Wasser schonend entzogen werden. Unser Forschungsteam „funktionalisiert“ Lebensmittel, indem es antioxidative oder antimikrobische Verbindungen zusetzt. Zudem gewinnen die Forschenden Produkte in Pulverform mit hohem Nährgehalt, langer Haltbarkeit und Stabilität, die sehr gut rehydrierbar sind.

Extrusionstechniken im Test: So entstehen innovative Produktformen.

In Pilotstudien erforschen wir Extrusionstechniken. Mit dem Ziel, innovative Produkte zu gestalten. So wird das Nährprofil von Rezepturen verbessert, indem funktionelle Zutaten wie mit Proteinen, Ballaststoffen und Stärke angereicherte Mehle beigemischt werden. Mit der Technologie der Hochdruckhomogenisierung (bis zu 20 MPa) werden extrem stabile Nanoemulsionen hergestellt: Öl-in-Wasser-Emulsionen oder Wasser-in-Öl-Emulsionen. Die neue Chance: Wir können damit Lebensmitteln und Getränken nutrazeutische, antioxidative, natürlich antimikrobische Verbindungen oder Aromen beimischen, die natürlicherweise dort nicht vorkommen.

Nanotechnologie im Agrarbereich: Wir entwickeln Zutaten mit neuen Eigenschaften.

Neues tut sich in der Erforschung der Nanotechnologien zur Entwicklung von neuen Produkten im Agrar- und Lebensmittelbereich. Im Labor werden Nanomaterialien mit chemisch-physikalischen Eigenschaften entwickelt, die z. B. eine stärkere chemische/biologische Reaktivität in Produktion, Verarbeitung und Konservierung von Lebensmitteln sowie bei der Herstellung von Zusatzstoffen und Zutaten bewirken und die Entwicklung von innovativen, lebensmittelberührenden Materialien ermöglichen.

Informieren & sondieren

technologiefeld

Food & Health

BETREIBER

Freie Universität Bozen

in kontakt treten

Vorname

Das ist ein Pflichtfeld. Bitte befüllen.

Nachname

Das ist ein Pflichtfeld. Bitte befüllen.

Thema der Nachricht

Das ist ein Pflichtfeld. Bitte befüllen.

Deine Nachricht

Das ist ein Pflichtfeld. Bitte befüllen.

Nachdem ich die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 679/2016 gelesen habe, stimme ich hiermit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

(Mehr Informationen)

Bitte stimme den Privacy-Bedingungen zu!

Erfolg
Leider ist beim Absenden des Formulares etwas schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

Direktkontakt: +39 0471 066 648