Laimburg

Versuchszentrum Laimburg

Das 1975 gegründete Versuchszentrum Laimburg ist die führende Forschungsinstitution für Landwirtschaft und Lebensmittelqualität in Südtirol. Es betreibt angewandte Forschung mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Südtiroler Landwirtschaft zu steigern und die Qualität landwirtschaftlicher Produkte zu sichern. Über 150 Mitarbeiter arbeiten jährlich an rund 350 Forschungs- und Versuchsprojekten aus allen Bereichen des Südtiroler Agrarwesens, vom Obst- und Weinbau bis hin zur Berglandwirtschaft und Pflanzengesundheit.

 

Das Versuchszentrum Laimburg ist im NOI Techpark mit mehreren Labors vertreten.

Das Labor für Aromen und Metaboliten führt Untersuchungen zu Lebensmittelqualität und Pflanzengesundheit durch. Mit modernsten analytischen Methoden werden natürlich vorkommende Inhaltsstoffe in landwirtschaftlichen Produkten (Äpfel, Apfelsäfte, Trauben, Wein, Käse, Milch) und Pflanzenteilen (Blätter, Wurzeln, Holz) untersucht.

Im Labor können folgende Messungen und Tests vorgenommen werden:

  • Quantifizierung von Polyphenolen und Vitaminen mittels Flüssigkeitschromatografie gekoppelt an Massenspektrometer (MS) und Diodenarray-Detektoren (DAD)
  • Quantifizierung von Aromen und Fettsäuren  mittels Gaschromatografie gekoppelt an Massenspektrometer (MS) und Flammenionisationsdetektoren (FID)
  • Identifizierung neuer, unbekannter Verbindungen  mittels hochauflösender Massenspektrometer (HRMS)
  • Quantifizierung von Einzelzuckern und organischen Säuren mittels Ionenchromatografie
  • Zerstörungsfreie Bestimmung von Qualitätsparametern mittels Nahinfrarotspektroskopie (NIRS)
  • Bestimmung des Gesamtpolyphenolgehalts, der antioxidativen Kapazität und des Gesamt-Chlorophyllgehalts mittels UV/VIS-Spektrometrie

 

Zudem betreibt das Versuchszentrum zusammen mit der Freien Universität Bozen das NMR-Labor, in dem mittels Kernspinresonanzspektroskopie (Nuclear Magnetic Resonance – NMR) der Ursprung von Südtiroler Agrarprodukten geprüft und authentifiziert werden kann. Darüber hinaus dient das NMR-Labor zur Strukturaufklärung von bisher unbekannten Verbindungen. Das NMR-Labor geht im Herbst 2018 in Betrieb.

Im NMR- Labor können folgende Messungen und Tests vorgenommen werden:

  • Charakterisierung und Herkunftsbestimmung verschiedener Lebensmittel 400-MHz-NMR-Spektrometer
  • Strukturaufklärung neuer, bisher unbekannter Verbindungen und Inhaltsstoffe mittels 600-MHz-NMR-Spektrometer

 

Kontakt

Michael Oberhuber
Direktor
T +39 0471 969 500
michael.oberhuber@laimburg.it