Family Business Management Center

Das Center on Family Business Management ist an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Freien Universität Bozen angesiedelt und stellt sowohl auf lokaler als auch internationaler Ebene einen Bezugspunkt bei Forschung, Ausbildung und Wissenstransfer im Bereich der Familienunternehmen dar.

 

Familienunternehmen sind weltweit die am weitesten verbreitete Form von Unternehmensorganisation und stellen insbesondere in Italien und Südtirol das Rückgrat des unternehmerischen Gefüges und den wichtigsten Motor der wirtschaftlichen Entwicklung dar. Das Zentrum forscht international und interdisziplinär in Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinstituten an den spezifischen organisatorischen Zielen, strategischen Prozessen, Innovation, Nachfolge und Geschäftsergebnissen von Familienunternehmen. Aufbauend auf der Verbindung von akademischer Forschungsexzellenz und der praktischen Relevanz hat das Zentrum es sich zum Ziel gesetzt, Partner sowohl für internationale Wissenschaftler als auch für Inhaber und Manager von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien sowie für Berater, politische Entscheidungsträger und all jene Interessengruppen zu sein, die sich für Familienunternehmen interessieren. 

 

Forschung

Das Zentrum publiziert, organisiert Treffen und Symposien von Wissenschaftlern, Familienunternehmern und Entscheidungsträgern, es trägt zur Ausbildung von Studierenden, Doktoranden und Universitätsabgängern bei, es organisiert Workshops und internationale Konferenzen mit führenden Wissenschaftlern auf diesem Gebiet und entwickelt Aktivitäten in Partnerschaft mit ähnlich ausgerichteten Zentren weltweit. Die Forschungsergebnisse werden Familienunternehmern und Unternehmerfamilien zur Verfügung gestellt.

 

Training & Wissenstransfer

Ziel des Zentrums ist es, sich auf verschiedenen Ebenen als Bezugspunkt für Aus- und Weiterbildung im Bereich der Familienunternehmen zu etablieren und ein verlässlicher Partner für Entscheidungsträger zu sein, die sich für die Auswirkungen der Forschung zu Familienunternehmen auf Gesetzgebung und Regelungen interessieren. Als solches entwickelt und verbreitet das Forschungszentrum Know-How über die Führung von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Zentrale Themen sind: familiengetriebene Innovations- und Wachstumsstrategien, Generationenwechsel und Führungsnachfolge, familienzentrierte Ziele und Prozesse zur Zieldefinition, strategisches Management und Internationalisierung von Familienunternehmen, Führung, Unternehmerfamilien und Familienunternehmensteams, Allianzen und Beziehungsmanagement, Nachhaltigkeit und soziale Fragen im Familienunternehmen.

 

Schwerpunkte

  • Generationswechsel und Nachfolge in der Unternehmensführung
  • Innovation von Familienunternehmen und aus Traditionen aufbauende Innovationen
  • Digitalisierung und Technologiemanagement in Familienunternehmen
  • Familienziele und deren Rolle in Entscheidungsprozessen
  • Strategisches Management und Internationalisierung von Familienunternehmen
  • Wachstum und unternehmerische generationsübergreifende Entwicklungsstrategien
  • Family Business Governance und Professionalisierung
  • Allianzen und Management von Beziehungen und Stammkapital in Familienunternehmen
  • Nachhaltigkeit, Philanthropie sowie ethische und soziale Fragen im Familienunternehmen

 

Kontakte & Infos

Alfredo De Massis
Freie Universität Bozen
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Universitätsplatz 1
39100 Bozen

T +39 0471 013303
E-Mail: alfredo.demassis@unibz.it

 

Unser Team

 

Partner

  • CeFEO - CeFEO - Centre for Family Enterprise and Ownership of Jönköping International Business School (Jönköping, Schweden)
  • Center for Family Business at the University of St. Gallen (St. Gallen, Schweiz)
  • Centre for Family Business at Lancaster University (Lancaster, UK)
  • Family Business Center at Management Center Innsbruck (Österreich)
  • Friedrichshafen Institute for Family Entrepreneurship at Zeppelin University (Friedrichshafen, Deutschland)
  • Institute for Family Business (London, UK)
  • Institute of Family Business at WHU - Otto Beisheim School of Management (Vallendar, Deutschland)
  • Scuola Superiore Sant’Anna (Pisa, Italy)
  • CNA – Confederazione Nazionale dell’Artigianato e della Piccola e Media Impresa
  • lvh.apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister – Confartigianato Imprese
  • AoM – Academy of Management
  • FERC – Family Enterprise Research Conference
  • FFI – Family Firm Institute
  • IFERA – International Family Enterprise Research Academy
  • European Academy of Management (EURAM)

 

Referenzen

Einige laufende Forschungsprojekte:

  • Aktive Rentner und Nachfolgeregelungen von Handwerksbetrieben
  • Innovation in der Tradition des Familienunternehmens
  • Wachstumsdynamik von Familienbetrieben
  • Diversifizierungsentscheidungen bei Familienunternehmen
  • Die Funktionsweise von Verwaltungsräten und Governance-Systemen in Familienunternehmen

 

Veröffentlichungen