5 min read
Vom Haus bis hin zur Energie – ein Kompetenznetzwerk für Unternehmen und die Umwelt
Teilen
WhatsappWhatsapp
2020-11-19 2020-07-01 1 Juli 2020 - Maria Chiara Voci
5 min read
Bild

Die Einführung des Superbonus in Form von Steuererleichterungen fordert das Know-how von NOI Techpark, Eurac Research und der Agentur KlimaHaus – so zahlt sich Energieeffizienz aus.

In Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen wie Eurac Research (mit einem eigenen Institut für Erneuerbare Energie) und der Agentur KlimaHaus bietet der Kompetenzbereich Green Technologies im NOI Techpark in Bozen Planern und Bauunternehmen zahlreiche Vorteile: Ein Expertenpool unterstützt sie mit Fachwissen aus der angewandten Forschung, beispielsweise bei der (konkreten) Planung von Projekten, die die gewohnten Standards übertreffen. Darüber hinaus bietet das weit verzweigte Netzwerk von Experten, Forschern und Unternehmen Synergien, die die Umsetzung komplexer und außergewöhnlicher Projekte ermöglichen. Und nicht zuletzt stellt NOI Techpark Unternehmen und Start-ups die nötigen Infrastrukturen zur Verfügung, um innovative Lösungen und Materialien auf ihre Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit hin zu testen. Dieser Dreiklang an konkreter Unterstützung wird umso wertvoller, jetzt wo Italien den Superbonus ins Rollen bringt. . Das Gesetz, das in Kürze offiziell in Kraft treten soll, sieht in seinen Durchführungsdekreten Steuererleichterungen von bis zu 110 % für umfassende energetische Sanierungen von Wohngebäuden vor. Der Superbonus bezieht sich unter anderem auf Wärmedämmungen, die Integration von erneuerbaren Energien und die seismische Verstärkung.

Die Regierung will mit diesem „außergewöhnlichen“ Anreiz Maßnahmen fördern, die die Energieeffizienz des Landes maßgeblich verbessern sollen. Für die Gewährung des Bonus sind jedoch umfassende Umbauarbeiten erforderlich (zumindest sieht das sich in Ausarbeitung befindende Gesetzesdekret strenge Vergabekriterien für den Bonus vor: So muss die Energieeffizienz eines Gebäudes gemäß den landesweiten Standards um mindestens zwei Stufen verbessert werden). Standardmäßige Umbauarbeiten reichen laut Gesetz nicht aus.

„Die Maßnahmen, die die Regierung mit dem neuen Superbonus fördert, betreffen genau jene Bereiche, in die wir in den vergangenen Jahren investiert haben“, erklärt Wolfram Sparber, Leiter des Instituts für Erneuerbare Energie von Eurac Research, der sich bereits seit 15 Jahren mit Methoden zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Förderung von klimaneutralen Energiequellen auseinandersetzt. „Unsere Forschungsteams arbeiten nämlich in Zusammenarbeit mit einschlägigen Laboren an der Entwicklung von Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen, Dämmsystemen und innovativen Fassaden. Einer unserer Geschäftsbereiche befasst sich außerdem mit der energetischen Sanierung von historischen Gebäuden. Mit unserem Know-how tragen wir maßgeblich zur Verbesserung der Maßnahmen für die Sanierung bereits bestehender Gebäude bei. Dabei bieten wir Lösungen für komplexe Herausforderungen an, um sogar die Energieeffizienz von Gebäuden, die auf dem Papier große Schwachstellen aufweisen, erheblich zu verbessern. Unsere Unterstützung beläuft sich dabei nicht auf standardmäßige Renovierungsarbeiten, sondern vielmehr auf zukunftsweisende Maßnahmen und Projekte.“

Stellen wir uns vor, ein Unternehmen möchte die Steuererleichterungen durch den Bonus bis 2021 in Anspruch nehmen (die Laufzeit der Förderung wird allerdings höchstwahrscheinlich über das Jahr 2021 hinausreichen). Wie kann NOI Techpark dieses Unternehmen bei seinem Vorhaben unterstützen? „Zunächst können wir dem Unternehmen Informationen über unterschiedliche Lösungen bereitstellen, die in anderen Ländern der Welt Anwendung finden“, so Sparber. „Wir fungieren aber auch als Vermittler zwischen inländischen und ausländischen Unternehmen und Einrichtungen. Dabei geht’s es manchmal auch nur darum, die sprachliche Barriere zu überwinden. Die größte Unterstützung erhält das Unternehmen jedoch durch unser internationales Netzwerk: Durch den Austausch mit Experten weltweit können neue Partnerschaften begründet oder die Erforschung innovativer Lösungen in die Wege geleitet werden.“ Stefano Dal Savio, Experte für Green Technologies im NOI Techpark, fügt hinzu: „Die von uns unterstützten Projekte bieten einen großen Mehrwert und können sich auf verschiedene Gebäudearten beziehen: von Almhütten, die eine unabhängige Energieversorgung oder bessere Wärmedämmung benötigen, bis hin zu Lösungen für verdichtet gebaute Städte, in denen denkmalgeschützte Fassaden, deren Aussehen nicht verändert werden darf, saniert werden müssen.“

Neben den Laboren verfügt NOI Techpark auch über einen großen Außenbereich für die Installation von Prototypen im Originalmaßstab, wo Technologien getestet und optimiert werden können.. Dank der technischen Ausstattung und des vorhandenen Platzes, in Verbindung mit den Kompetenzen eines multiprofessionellen Teams von Forschern und Spezialisten, konnte NOI im Laufe der Jahre bereits viele Südtiroler Unternehmen in ihrer angewandten Forschung unterstützen. . Aus innovativen Ideen wurden finanzierte Forschungsprojekte. Mit einem konsequenten Technologietransfer vom Experiment bis hin zur Produktion und zur Markteinführung der neuen Produkte und Systeme im Bausektor und jenem der erneuerbaren Energien.  

Die von NOI Techpark angebotenen Dienstleistungen werden am 6. August 2020 in einem Webinar thematisiert, in dem der Superbonus 110% für Südtiroler Selbstständige, Unternehmer und Interessensvertreter erläutert wird. „Wir sehen den Superbonus als Chance, die in einer Zeit der großen Veränderungen genau richtig kommt“, erklärt Sparber abschließend. „Die COVID-19-Pandemie hat uns gezeigt, dass wir die Bauweise unserer Gebäude ändern und sie an eine neue Mobilität anpassen müssen. Wir müssen die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt rücken, um ein neues Wirtschaftsmodell zu begründen. NOI Techpark kann für all jene eine wertvolle Stütze sein, die auf dieses zukunftsweisende Ziel hinarbeiten wollen.“

Photo Credits: Eurac Research

Teilen
WhatsappWhatsapp