5 min read
Mensch, Natur und Technologie: mit Anpassungsfähigkeit und Resilienz durch die Krise
Teilen
WhatsappWhatsapp
2020-03-31 2020-03-31 31 März 2020 - NOI Techpark
5 min read
Bild

NOI Techpark lanciert “Krise, und jetzt?”: Professionelle Coaches, digitale Tools fürs Homeoffice und vieles mehr als Hilfestellung in Zeiten von Covid-19.

Die Natur spricht nicht und doch scheint sie manchmal mit uns Menschen zu kommunizieren. So wie jetzt, in dieser Notsituation, in der die Welt von Angst und Schmerz erfüllt ist. Wir kennen dieses Gefühl in den Bergen: Wenn beim Wandern plötzlich ein Gewitter oder ein Schneesturm aufzieht. Wenn ein Erdrutsch, ein über die Ufer tretender Fluss oder eine Lawine ein ganzes Dorf überrollt. In solchen Momenten gibt uns die Natur zu verstehen, dass wir uns zurückziehen und schützen müssen. Wir müssen schnell reagieren, uns an die Situation anpassen und einen Unterschlupf suchen, um dort eine Strategie zu entwickeln, die uns baldmöglich wieder aus dieser Situation befreit. Dabei flüstert die Natur uns zwei überlebenswichtige Wörter zu: Anpassungsfähigkeit und Resilienz. Nur mit diesen beiden Fähigkeiten kann es gelingen, nach der akuten Notsituation alsbald mit dem Wiederaufbau zu beginnen.  

Covid-19 hat uns in genau so eine Ausnahmesituation gebracht. In diesem historischen Moment, wo es auf den von uns eingeschlagenen Wegen mal nicht weitergeht, wo alles komplex geworden ist, wo eine Pandemie unsere Gewohnheiten, Lebensstile und Arbeitsweisen auf den Kopf gestellt hat, in diesem Moment haben wir als NOI Techpark uns gefragt, welche unsere Rolle ist. Die Labore und Büros sind geschlossen, wir sind zu Hause in den eigenen vier Wänden und haben uns damit beschäftigt, was wir für andere, für euch und für uns tun können. Wir haben uns das als Community gefragt, bestehend aus rund 700 Personen – Forscherinnen, Unternehmer, Innovatoren – die es gewohnt war, sich täglich auszutauschen, Räume zu teilen, genauso wie Ziele und Emotionen. Und wir haben eine Antwort gefunden: Nach zehn Tagen konsequenter Arbeit können wir den Südtiroler Unternehmen, Start-ups und Freiberuflern ein Paket an Dienstleistungen anbieten, die ihnen dabei helfen sollen, sich in diesem neuen Krisenkontext zu orientieren und Strategien für die Zeit danach zu entwickeln. Während draußen in der Welt der Sturm in Form eines Virus wütet.

Krise, und jetzt?

Auf der eigens angelegten Online-Plattform mit dem Namen “Krise, und jetzt?” bringen wir Know-how und Kompetenzen zusammen: Ein Team von Experten und professionellen Coaches, die den Unternehmen Orientierung in der Krise geben. Maßgeschneiderte Webinare, um die nötigen praktischen Handlungsempfehlungen für die Zukunft zu vermitteln. Digitale Tools fürs Homeoffice und ein Netzwerk an Südtiroler IT-Firmen, die zu den vielseitigen technologischen Möglichkeiten beraten. Und nicht zuletzt eine Sammlung von interessanten und inspirierenden Artikeln, Podcasts und Videos. Diese Mischung aus menschlichem Know-how und Technologie wird zum größten Teil kostenlos zur Verfügung gestellt und folgt einem klaren Konzept: Wo Veränderung ist, da entstehen auch Möglichkeiten.   

Experten und Coaches

Diese Möglichkeiten zeigt vor allem das Expertenteam auf, das für persönliche Beratungen zur Verfügung steht. Business-Coaches, Universitätsdozenten, Innovations- und Family-Management-Experten, Unternehmer und Kommunikationsstrategen – jede und jeder der 17 Coaches verfügt über spezifische Fähigkeiten und Kompetenzen, um umfassend auf die Coronakrise zu reagieren. Teil des Teams sind unter anderem Alfredo De Massis, Gründer und Leiter des Zentrums Family Business Management an der Freien Universität Bozen, Marco Bettiol, Präsident des Studiengangs für Kommunikation an der Universität Padova, oder Gisella Novelli D'Incà, strategische Beraterin für KMU. Auch mit dabei ist Reinhold Karner, Unternehmer mit über 40 Jahren branchenübergreifender Erfahrung als Erfolgs- und Krisenberater. Neben den persönlichen Beratungen können die Unternehmer an Webinaren teilnehmen, die von namhaften Referenten wie Matthias Horx geführt werden. Beide Services sind kostenlos. Die Coaches haben beschlossen, den Großteil ihres Honorars einem guten Zweck zukommen zu lassen: Wir werden diesen Teil der Beratungskosten einer Organisation spenden, die im Kampf gegen Covid-19 in der Lombardei an vorderster Front steht. 

Ein Spielfeld der Technologien

Neben der menschlichen Komponente ist “Krise, und jetzt?” vor allem auch ein Spielfeld der Technologien. Mehr denn je werden digitale Tools zu unerlässlichen Begleitern in unserem Arbeitsalltag. Ob es um die sichere Archivierung von Daten geht oder um eine intelligente und effiziente Verwaltung der Arbeit von zu Hause aus –der Bereich „Homeoffice, gewusst wie“ auf der neuen Plattform bietet einen umfassenden Überblick über digitale Instrumente, Firmen und Berater in ganz Südtirol und ergänzt damit das bereits bestehende Angebot der Handelskammer Bozen und der Wirtschaftsverbände, die ihrerseits Dienstleistungen und Infos in diesem Bereich anbieten. Hier finden sich Tools von im NOI inkubierten Start-ups wie FlashBeing oder Limendo, genauso wie von etablierten Unternehmen wie AboutBits, ACSBrennercomCismaByWayKonvertoLimitisQbusRmbSidera, Systems, 1006.org und vielen mehr. Von Smart Working bis hin zu Online-Bestellmöglichkeiten für die Gastronomie, von Cloud-Services bis hin zur Organisation von Videokonferenzen – die Möglichkeiten, die sich mit den lokalen Experten und digitalen Helfern auftun, sind vielseitig und erleichtern den Unternehmen den Umstieg auf ein vorerst virtuelles Büro. Denn das ist es, was wir jetzt brauchen: Wissen, auf dem Laufenden bleiben und darauf warten, dass die Krise vorbeigeht und wir neu starten können. Auf unserem bisher eingeschlagenen Weg oder auf einem ganz anderen, wer weiß. 

Teilen
WhatsappWhatsapp