2 min read
Biomethan: der Low-Tech-Ansatz des Start-up Alvus
Teilen
WhatsappWhatsapp
2021-12-13 2021-12-13 13 Dezember 2021
2 min read
Bild

High Tech ist in aller Munde, doch was, wenn Low Tech effizienter zur Energiewende und einer Kreislaufwirtschaft führt? In unserem Start-up Incubator liefert Alvus darauf interessante Antworten.

Wie schaffen wir den längst überfälligen Übergang von der Nutzung fossiler Energieträger zu einer nachhaltigen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energie? Eine Frage, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Vielmehr braucht es viele kluge Köpfe, die mit unterschiedlichsten Lösungen zur vielbeschworenen Energiewende beitragen. Einige davon sitzen auch in unserem Start-up Incubator – und sind dabei, eine innovative Technologie zur Produktion von Biomethan zu perfektionieren.

Eine aus Biogas gewonnene Energiequelle, die im Gegensatz zum fossilen Erdgas klimaneutral ist. Unter dem Firmennamen Alvus arbeitet ein kleines, hoch motiviertes Team im NOI Start-up Incubator an der konkreten Planung von derzeit vier Produktionsanlagen und an der Weiterentwicklung einer Technologie zur Herstellung von Biomethan, die seit mehr als 15 Jahren vom Gründer Christof Erckert vorangetrieben wird. Das Überraschende dabei? Ihr Erfolgsfaktor beruht auf dem Prinzip „Keep it simple“. Sprich: Die großen Behälter, in denen Agrarabfälle oder Gülle vergoren werden, um so Biogas und daraus Biomethan zu erzeugen, werden nicht aus Stahl oder Beton errichtet. Vielmehr hat Alvus ein patentiertes Verfahren entwickelt, um diese Fermenter aus bewehrter Erde zu bauen. Einem Verbundkörper aus Erdmaterial und einer Bewehrung, der sich dank Begrünung perfekt in das Landschaftsbild einfügen lässt, enorme Kostenvorteile gegenüber herkömmlichen Anlagen mit sich bringt und mit Volumina von rund 24.000 Kubikmeter den Bau weit größerer Anlagen erlaubt. Ebenso wichtig: die CO2-Emissionen können dank dieser Technologie um bis zu 80% reduziert werden.

Neugierig geworden? Dann erfahre hier mehr darüber, warum man bei Alvus auf die Zukunft von Biomethan setzt und warum der NOI Incubator für das Team die beste Umgebung ist, um ihre Mission möglichst erfolgreich umzusetzen.  

Teilen
WhatsappWhatsapp