Crises - Transart18

13.09.2018 - 20:30

In Crises, in Anlehnung an das Stück von Merce Cunningham aus dem Jahr 1960, kommen Werke der innovativsten und experimentierfreudigsten Komponisten der musikalischen Avantgarde auf die Bühne: Francesco Filidei und Simon Steen-Andersen, aber auch Protagonisten der revolutionärsten und widersprüchlichsten Phasen der modernen Musikgeschichte, darunter Helmut Lachenmann, Sylvano Bussotti, Claude Debussy und John Cage.

Die theatralische und gestische Natur der avantgardistischen Musik wird in Crises eine wichtige Verbündete für allgemeine Überlegungen. Daraus entsteht eine freigeistige Produktion, ein Stück, das sich entlang verschiedener Ausdrucksmöglichkeiten entwickelt: Post-Ballett, Tanz, Musik, Theater. In einem offensichtlichen Rollenspiel zwischen Zuschauer – Musiker – Tänzer entwickelt sich das Stück  zu einer mitreißenden Live-Aufführung.

Das Publikum beobachtet sich selber auf der Bühne, in einem morbiden, ungestümen Fluss aus Körpern, Noten, Gesten, Übergängen.

 

 

 

CRISES
50 - 60 min
Uraufführung

 

Matteo Levaggi | Samantha Stella | mdi ensemble: Konzept
Matteo Levaggi in Zusammenarbeit mit den Tänzern: Choreographie
Samantha Stella: Bühnenbild und Kostüme 

 

mdi ensemble
Paolo Casiraghi, Klarinette
Lorenzo Gentili-Tedeschi, Violine
Paolo Fumagalli, Bratsche
Giorgio Casati, Cello
Luca Ieracitano, Klavier

 

Tänzer
Gloria Dorliguzzo
Marta Papaccio
Valeria Zampardi
Alberto Garcia Aymar
Eugenio Micheli

 

Francesco Filidei: Esercizio di Pazzia für vier Aufführende
Sylvano Bussotti: Per tre für drei Aufführende
Helmut Lachenmann: Guero für Klavier
Simon Steen-Andersen: Study for Strings N.1  für Streichertrio
Iannis Xenakis: Charisma für Klarinette und Violoncello
Mauricio Kagel: Ludwig Van für Ensemble
Gerorges Aperghis: Requiem Furtif für Violine und Schlagwerk
Sylvano Bussotti: für drei Aufführende
John Cage: Concert for piano
Claude Debussy: Syrinx, für Flöte
Peter Eötvös: Derwishstanz für Klarinette
Francesco Filidei: Esercizi di Pazzia für vier Aufführende
Helmut Lachenmann: Guero für Klavier
Simon Steen-Andersen: Next to Beside Besides für Violoncello und Schlangwerk
Iannis Xenakis: Charisma für Klarinette und Violoncello 

 

Eine Ko-Produktion von Festival Transart und Ravello Festival
Mit der Unterstützung von F.lli Levaggi Sedie originali di Chiavari

  • Wann 13.09.2018 von 20:30 bis 22:30 (Europe/Rome / UTC200)
  • Wo Open Air Theatre, NOI Techpark
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon +39 0471 094259
  • Website Externe Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Crises - Transart18