Automation Lab

Automation industrieller Produktionsprozesse

Automation Lab

Kontakt & Info

Prof. Renato Vidoni
Freie Universität Bozen
Science & Technology
Universitätsplatz 5
I-39100 Bozen

T +39 0471 017 203
renato.vidoni@unibz.it
www.unibz.it/en/sciencetechnology

Dr. Ing. Michael Riedl
Fraunhofer Italia Research s.c.a.r.l.
Innovation Engineering Center
Schlachthofstraße 57
I-39100 Bozen

T +39 0471 1966 900
michael.riedl@fraunhofer.it
www.fraunhofer.it

Öffnungszeiten
Mo–Fr 9.00–18.00 Uhr

Zugangsbedingungen
Voranmeldung

Terminvereinbarung
im Automation Lab

Partner
  • Fraunhofer Italia Research s.c.a.r.l. Innovation Engineering Center
  • Freie Universität Bozen
Referenzprojekte
  • Entwicklung und Validierung dynamischer Modelle für Hochleistungsmanipulatoren
  • Entwicklung eines taktilen Greifers nach dem Vorbild des thigmotropen Verhaltens von Kletterpflanzen
  • Steueralgorithmik für einen autonomen Smartgripper zur industriellen Hackschnitzelzuführung
  • Entwicklung von Steuerungs- und Regelungssystemen für komplexe Mechanismen, Untersuchung der kinematischen Zusammenhänge
Weiterführende Links
Entwickeln und optimieren ohne Produktionsausfälle

Das Automation Lab ist der ideale Raum für Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die das Konzept der intelligenten Fabrik vertiefen oder kennenlernen wollen. Unternehmer können das Labor nutzen, um abstrakte Konzepte – etwa sich selbst optimierende Produktionslinien oder intelligente Produkte – in die Praxis übertragen. Produktionslinien können im Labor entwickelt und optimiert werden, ohne  dass es zu Produktionsausfällen im laufenden Betrieb kommt. Die Forschungsinfrastruktur wird in einem neutralen Forschungsumfeld aufgebaut und ist daher für alle Unternehmen zugänglich, unabhängig von der Branche oder der Unternehmensgröße.

Mensch und Roboter kooperieren

Moderne Robotiksysteme ermöglichen die Entwicklung und Erprobung innovativer Kooperationen zwischen Mensch und Roboter mit Leichtbau-Roboterarmen. Stark individualisierte Produktionsprozesse lassen sich hier ertüfteln und testen.

Intelligenz verteilen und vernetzen

Die steigende Komplexität zukünftiger Produkte erfordert neue Konzepte für die intelligente Produktion. Das Automation Lab erprobt Ansätze verteilter Intelligenz in Produktionsprozessen und passt sie an die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen an. Auch werden hier Konzepte für die vernetzte und dezentrale Steuerung von Produktionsprozessen entwickelt.

Rückverfolgbarkeit in Produktionsprozessen

Im Labor werden neue Technologien für intelligente Mess- und Sensorsysteme entwickelt und eingesetzt. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für die Rückverfolgbarkeit und Identifikation von Produkten in Produktionsprozessen.

Technologien, die mitdenken

Um Arbeitskräfte in der Fabrik zu unterstützen, liefern ihnen je nach Situation Virtual- oder Augmented-Reality-Systeme die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Im Automation Lab werden Lösungen entwickelt und erprobt, die später in Unternehmen zur Anwendung kommen.

Energiesparende Bewegungen

Durch die intelligente Auslegung der Bewegungen von Roboterarmen und ein effizientes Ressourcenmanagement kann Energie eingespart werden – bei gleicher Leistung. Im Labor werden entsprechende Lösungen entwickelt und erprobt.

Sicher ist sicher

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind im Hinblick auf künftige Arbeitsszenarien und -vorschriften von zentraler Bedeutung – vor allem, wenn Menschen mit Robotern „zusammenarbeiten“. Im Labor können Sicherheitsaspekte im industriellen Kontext untersucht werden.

Mini-Fabrik mit realistischem Montageumfeld

Das „Mini Factory“-Labor dient sowohl der Ausbildung von Studierenden als auch der angewandten Forschung und verfolgt das Ziel, unterschiedliche Produktionskonzepte zu erforschen, zu simulieren und zu reproduzieren. Dies geschieht mithilfe eines realistischen Montageumfelds, moderner Smart-Factory-Konzepte und verschiedener Robotersysteme in unterschiedlichen industriellen Anwendungsbereichen.

Das Projekt sieht drei Hauptthemenfelder für Forschung und Didaktik vor: 

  • Produktionssysteme und Hand- bzw. Hybridmontage (Zusammenarbeit Mensch–Maschine);
  • Mechatronik, Robotik und Antriebstechnik; 
  • Virtual Manufacturing und didaktisches Labor.

Weiterführendes zum Thema:

Matt, Dominik/Rauch, Erwin/Dallasega, Patrick: „Mini-factory – A Learning Factory Concept for Students and Small and Medium Sized Enterprises“